Firmengeschichte

 

Unsere Firma wurde bereits 1983 als Holger Berthold Maschinenbau in Chemnitz, damals noch Karl-Marx-Stadt, gegründet. Neben der Herstellung verschiedenster Kleinteile für Industrie und Handwerk, beschäftigten wir uns vor allem mit der Fertigung von Spulmaschinen für die Textilindustrie und von Zahnradpumpen für die Verdichterindustrie.

Trotz des allgemeinen Auftrag- und Produktionsrückgangs im Maschinenbau Anfang der 1990er Jahre gelang uns der Erhalt aller Arbeitsplätze. Als PUMPEN-BERTHOLD e. K. entwickelte sich unsere Firma zu einem der leistungsfähigsten Dienstleister der Pumpenbranche in der Region. Heute bieten wir einen umfangreichen Service in verschiedensten Fachgebieten.


Seit Mai 2000 empfangen wir unsere Kunden in unserem neuen Firmensitz im innerstädtischen Gewerbegebiet an der Emilienstraße.




Hier erweiterten wir bereits im Mai 2001 unsere Ausstellungsfläche um das WÄRMEPUMPENCENTER CHEMNITZ. Mit dieser Einrichtung ermöglichten wir erstmals eine umfassende Endverbraucherberatung über WÄRMEPUMPEN.

Im September 2012 verstarb völlig unerwartet unsere langjährige Buchhalterin, meine Ehefrau Karin Berthold. Sie hinterließ eine große Lücke, welche wir mit enormen gemeinsamen Anstrengungen in 2012 und 2013 wieder schließen konnten. Wir bitten im Nachhinein um Verständnis für evtl. aufgetretene Irritationen.

Frau Berthold wird uns als Mitarbeiterin, Freundin und Ehefrau stets in bester Erinnerung bleiben.

Im April 2013 begingen wir unser 30-jähriges Firmenjubiläum. Wir bitten um Verständnis, dass uns zu diesem Zeitpunkt noch nicht wieder zum Feiern war und blicken optimistisch in Richtung 35. Jubiläum.
 

Engagement & Mitgliedschaften


Als handwerkliches Privatunternehmen haben wir uns dem Schutz der Umwelt verpflichtet und bieten z. B. zusätzlich zu unserem Leistungskatalog das sogenannte Pumpenrecycling an, d. h. die Aufarbeitung und sortenreine Materialtrennung alter Pumpen und Technik.


Wir sind zudem in lokalen Verbänden und Vereinen engagiert, z. B. in der Umweltallianz Sachsen, einer freiwilligen Vereinbarung zwischen der Wirtschaft und dem Freistaat Sachsen. Ziel dieser Vereinbarung sind die Förderung des eigenverantwortlichen Umweltschutzes in den Unternehmen sowie die langfristig spürbare Deregulierungen im staatlichen Vollzug.
  

            http://www.bvmw.de/fileadmin/template/web20/img/bvmw-logo.png
  Innerhalb des BVMW engagieren wir uns als aktives Mitglied für das Wohl der mittelständigen
  Betriebe in der Region.

 


ATV-Mitgliedschaft in der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall, DWA. Die Vereinigung ist in Deutschland Sprecher für alle übergreifenden Wasserfragen und setzt sich intensiv für die Entwicklung einer sicheren und nachhaltigen Wasserwirtschaft ein.